Archiv der Kategorie: Allgemein

Ergebnisse vom 4. Luftdruckwettkampf

 

Beim 4. Durchgang der Luftdruckrundenwettkämpfe war unsere Pistolenmannschaft Wettkampf frei und die vier Gewehrmannschaften gewannen alle ihre Wettkämpfe.

In der Kreisoberliga kam die 1. Mannschaft in Reichartshausen zu einem glatten 0:5 Erfolg. Johannes Benz mit 367:370 Ringen, Nicole Maurer mit 357:377 Ringen, Ruth Schultheis mit 352:366, Lisanne Horsinka mit 329:369 und Michael Hockenberger mit 318:366 Ringen hatten wenig Mühe. Die 2. Mannschaft gewann in Hilsbach gegen deren 1. Mannschaft mit 1:2 Punkten. Vanessa Hockenberger musste sich an Nummer eins mit 371:368 Ringen geschlagen geben, doch Volker Gauderer mit 354:358 Ringen und Karlheinz Müller mit 348:354 Ringen gewannen ihre Duelle. Einen Heimkampf hatte unsere 3. Mannschaft. 3:0 stand es am Ende gegen Eschelbronn 1. Daniel Stuntz mit 347:340 Ringen, Philipp Holzwarth mit 357:352 und Uwe Volz mit 346:320 Ringen waren die erfolgreichen Schützen. Die 4. Mannschaft gewann auswärts gegen Epfenbach 3 mit 1:2 Punkten und bleibt damit weiterhin ungeschlagen. Klaus Benz II mit 341:346 und Georg Benz mit 330:341 Ringen gewannen die Punkte während Timo Schmeisser den Punkt mit 346:331 Ringen abgeben musste.

 

Wanderpokalschießen der Ortsvereine

Sieben Damen- und neun Herrenmannschaften beteiligten sich in diesem Jahr beim Wanderpokalschiessen der Ortsvereine und Interessengruppen. Dabei gab es wieder spannende Wettkämpfe mit knappen Entscheidungen.

Bei den Damen gewann der Chor Atemlos mit 184 Ringen vor der Mannschaft „Die Außergewöhnlichen Vier“ mit 178 Ringen und dem NABU Elsenz mit 172 Ringen.  La Mannschaft (FV Elsenz) heißt der Sieger bei den Herren. Mit 183 Ringen hatten sie einen Ring mehr als  NABU Elsenz auf Platz zwei. Mit wiederum einem Ring weniger (181 Ringe) landeten „Die Fantastischen Vier“ auf dem 3. Platz.

Zahlreiche Zuschauer waren beim Finale um den besten Einzelschützen dabei und unterstützten und feuerten ihren Favoriten an. Fünf Schützen mit 48 Ringen und drei Schützen mit 47 Ringen aus dem Mannschaftswettbewerb schossen noch einmal 10 Schuss. Nach jedem Schuss wurde ausgewertet. Nach spannendem Verlauf gewann Tobias Störzinger mit 145,9 Ringen, vor Tobias Oppitz mit 144,6 Ringen und Marcel Molitor mit 144,2 Ringen. Auf den weiteren Plätzen folgen: Miriam Bulling, Belinda Doll, Anja Vetter, Jürgen Schön und Simon Maier.

Das gleichzeitig ausgetragene Preisschießen gewann, wie im letzten Jahr, Zeljko Antunovic. Mit einem 71 Teiler hatte er den besten Schuss. Belinda Doll wurde mit einem 111 Teiler Zweite und Thomas Störzinger mit einem 113 Teiler Dritter. Acht weitere Sieger konnten sich an diesem Nachmittag Sachpreise aussuchen.

Zum ersten Mal konnten im Rahmen des Wanderpokalschiessen Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren mit dem Lichtgewehr schießen. Ziel ist es Kinder und Jugendliche für unseren interessanten Sport zu begeistern. Jeder durfte so oft und so lange er wollte schießen.  Natürlich gab es auch eine kleine Anerkennung. Lena Oppitz hatte den besten Treffer und durfte einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen. Anika Klein, David Hering, Luca Doerjer, Jaron Limberger und Hanna Klein erhielten jeweils eine Urkunde.

Der Schützenverein Elsenz gratuliert den Siegern und bedankt sich bei allen Teilnehmern, Gästen und Helfern für eine gelungene Veranstaltung.IMG_0012 IMG_0004 IMG_0005

DSC_0166

Gelungene Winterfeier mit Ehrungen und Theateraufführung

Zur diesjährigen Winterfeier konnte Oberschützenmeister Klaus Benz zahlreiche Gäste im Schützenhaus begrüßen. Darunter Ehrenvorstand Max Benz, einige Ehrenmitglieder, die Mitglieder des Ortschaftsrates und die Vorstände der Elsenzer Vereine.

Nach einem kurzen Rückblick über das erfolgreich vergangene Sportjahr u.a. mit der vierfachen Landesmeisterin Ruth Schultheis, deren Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft und zahlreichen Kreismeistertiteln, dankte er allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit und ganz besonders unseren Jugendleiter Volker Gauderer, Michael Hockenberger und Johannes Benz für die erfolgreiche Jugendarbeit.

Bei den anschließenden Ehrungen konnten neun Mitglieder für ihre Treue zum Verein ausgezeichnet werden. Für 15 Jahre Mitgliedschaft erhielten Vanessa Hockenberger, Christiane Müller und Björn Gabriel die Vereinsehrennadel. Breits 50 Jahre im Verein sind Klaus Benz I, Klaus Böbel, Herbert Huber, Karlheinz Müller und Günter Volz. Sie erhielten die goldene Ehrennadel des Badischen Sportschützenverbandes. Gar 60 Jahre gehört schon Günter Benz dem Verein an. Auch er erhielt die goldene Ehrennadel des Badischen Sportschützenverbandes. Eine  Anerkennung und ein Dankeschön an diesem Abend auch an Petra Keller, für 20 Jahre Schriftführerin in unserem Verein, die nun diese Tätigkeit nicht mehr ausübt.

Höhepunkt des Abends war einmal mehr die Theateraufführung unserer Laienspielgruppe. Bei dem Lustspiel „Die Erbtante aus Afrika“ liefen die Darsteller wieder zur Höchstform auf. Kurt Blaumann, Ehemann mit Geldsorgen und seine Ehefrau Ulla spielten Volker Gauderer und Martina Senk, ihre scheinschwangeren Töchter Gabi und Biggi, Angelina Horsinka und Viktoria Benz. Kurzfristig als Schwiegersöhne wurden Uwe genannt auch Viktor, dargestellt von Michael Hockenberger und Dieter genannt auch Helmut, dargestellt von Johannes Benz von Kurt Blaumann auserwählt. Immer mittendrin die neugierige Postbotin Trine gespielt von Vanessa Hockenberger. Als reiche Erbtante Laura aus Afrika imponierte Beate Horsinka und die Überraschung aus Afrika, Häuptlingssohn Kongo, war Georg Benz. Bei Textunsicherheiten halfen Nadine Benz und Manuela Störzinger weiter. Langanhaltender Applaus war der Lohn für eine gelungene Aufführung, der wochenlanges Proben voraus ging. Vielen Dank unserer Laienspielgruppe und allen  anderen fleißigen Helfern, in der Küche, an der Theke und im Service, beim Aufbau und in der Organisation, die zu einem gelungenen Abend beigetragen haben.

Mit 80 Startern gab es auch eine tolle Beteiligung beim Preisschießen auf Glücksscheiben. Mit der maximalen Punktzahl von 54 Punkten belegte Helga Fischer den ersten Platz. Ihr folgten Bernd Hockenberger mit 48 und 28 Punkten und Jürgen Burkhard mit 48 und 16 Punkten. Weitere 33 Gewinner duften sich noch Preise aussuchen.

Der Schützenverein Elsenz bedankt sich bei allen Besuchern und bei den örtlichen Geschäften für ihre Unterstützung.

DSC_0602

Königsschießen und Königspokal 2018

Zum Teil recht spannend waren die Entscheidungen beim Königsschießen und beim Schießen um den Königspokal 2018, welche traditionell am 06. Januar ausgetragen wurden.

Beim Königspokal, der zum ersten Mal ausgetragen wurde, schossen die Teilnehmer drei Schuss mit der Luftpistole. Der beste Schuss kam in die Wertung. Armin Renz und Marcel Voitl hatten je 9,5 Ringe. Also musste der zweite Schuss entscheiden. Hier lag Armin Renz mit 9,1 zu 7,5 Ringen vorne und geht  als erster Sieger des Königspokals in die Annalen des Schützenvereins ein. Auf den 3. Platz kam Christopher Aras mit 9,2 Ringen.

Die Schützenkönige und die Gewinner der Ehrenscheiben wurden mit dem Gewehr ermittelt. Die Schüler schossen liegend aufgelegt, die anderen Altersklassen im Stehendanschlag je einen Schuss. Bei den Schülern wurde Natalie Bachmann mit 10,4 Ringen Schützenkönigin. Erster Page wurde Luca Meder mit 9,5 Ringen und 2. Prinzessin Liv Ziegler mit 8,4 Ringen. Die Ehrenscheibe bei den Schülern gewann Liv Ziegler mit 9,6 Ringen, vor Luca Meder mit 8,9 Ringen und Natalie Bachmann mit 8,6 Ringen.

Bei der Jugend wurde Sarah Schendel mit 9,9 Ringen Schützenkönigin. Erster Page wurde Philipp Holzwart mit 8,7 Ringen und 2. Prinzessin Lisanne Horsinka mit 5 Ringen. Die Ehrenscheibe gewann mit 9,8 Ringen ebenfalls Sarah Schendel. Philipp Holzwarth wurde mit 9 Ringen zweiter vor Lisanne Horsinka mit 6 Ringen.

Ab den Junioren und älter gibt es nur noch eine Klasse. Hier gelang Dominik Volz der beste Schuss  des Tages und wurde mit 10,7 Ringen Schützenkönig 2018. Als Ritter stehen ihm zur Seite Volker Gauderer mit 10,2 Ringen und Karlheinz Müller mit 9,4 Ringen. Die Ehrenscheibe gewann Johannes Benz. Bei seinem Schuss und dem von Volker Gauderer, zeigte die Auswertungsmaschiene 9,82 Ringe an. Das fällige Stechen gewann Johannes mit 8:7 Ringen. Florian Gauderer wurde mit 9 Ringen dritter.

Beim gleichzeitig durch geführten Preisschießen wurden die Schüler- und Jugendklasse zusammen gewertet. Liegend aufgelegt hatte Sarah Schendel mit einem 73 Teiler den besten Schuss und gewann eine ferngesteuerte Drohne. Natalie Bachmann mit einem 123 Teiler und Lisanne Horsinka mit einem 165 Teiler durften sich weitere Sachpreise aussuchen. In der Schützenklasse waren zwei Blattl im Stehendanschlag gefordert. Hier gewann nach einem spannenden Wettbewerb Armin Renz mit zusammen 177 Teiler, vor Marcel Voitl mit 197 Teiler und Karlheinz Müller mit 392 Teiler. Armin genießt nun im Frühjahr mit einem Motorsegler einen Rundflug über den Kraichgau.

Auch das Er und Sie Schießen ist mittlerweile fester Bestandteil am Dreikönigstag. Es wurde im Anschluss an das Königsschießen bereits zum 29. Mal ausgetragen. 25 Paare schossen auf die Glücksscheiben in der beheizten Luftgewehrhalle. Sieger wurden Holger und Beate Horsinka mit 74 Punkten. Mit vier Punkten weniger wurden Eckhard und Luise Kachel zweiter vor Marcel und Tina Voitl mit 66 Punkten.

Nach dem gemeinsamen Abendessen folgte die Siegerehrung im gut besetzten Schützenhaus. Neben den Königen und Sieger im Preisschießen wurden auch die Vereinsmeister und Pokalsieger des vergangen Sportjahres geehrt. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde noch oft auf unsere neuen Schützenkönige angestoßen.