DSC_0166

Gelungene Winterfeier mit Ehrungen und Theateraufführung

Zur diesjährigen Winterfeier konnte Oberschützenmeister Klaus Benz zahlreiche Gäste im Schützenhaus begrüßen. Darunter Ehrenvorstand Max Benz, einige Ehrenmitglieder, die Mitglieder des Ortschaftsrates und die Vorstände der Elsenzer Vereine.

Nach einem kurzen Rückblick über das erfolgreich vergangene Sportjahr u.a. mit der vierfachen Landesmeisterin Ruth Schultheis, deren Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft und zahlreichen Kreismeistertiteln, dankte er allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit und ganz besonders unseren Jugendleiter Volker Gauderer, Michael Hockenberger und Johannes Benz für die erfolgreiche Jugendarbeit.

Bei den anschließenden Ehrungen konnten neun Mitglieder für ihre Treue zum Verein ausgezeichnet werden. Für 15 Jahre Mitgliedschaft erhielten Vanessa Hockenberger, Christiane Müller und Björn Gabriel die Vereinsehrennadel. Breits 50 Jahre im Verein sind Klaus Benz I, Klaus Böbel, Herbert Huber, Karlheinz Müller und Günter Volz. Sie erhielten die goldene Ehrennadel des Badischen Sportschützenverbandes. Gar 60 Jahre gehört schon Günter Benz dem Verein an. Auch er erhielt die goldene Ehrennadel des Badischen Sportschützenverbandes. Eine  Anerkennung und ein Dankeschön an diesem Abend auch an Petra Keller, für 20 Jahre Schriftführerin in unserem Verein, die nun diese Tätigkeit nicht mehr ausübt.

Höhepunkt des Abends war einmal mehr die Theateraufführung unserer Laienspielgruppe. Bei dem Lustspiel „Die Erbtante aus Afrika“ liefen die Darsteller wieder zur Höchstform auf. Kurt Blaumann, Ehemann mit Geldsorgen und seine Ehefrau Ulla spielten Volker Gauderer und Martina Senk, ihre scheinschwangeren Töchter Gabi und Biggi, Angelina Horsinka und Viktoria Benz. Kurzfristig als Schwiegersöhne wurden Uwe genannt auch Viktor, dargestellt von Michael Hockenberger und Dieter genannt auch Helmut, dargestellt von Johannes Benz von Kurt Blaumann auserwählt. Immer mittendrin die neugierige Postbotin Trine gespielt von Vanessa Hockenberger. Als reiche Erbtante Laura aus Afrika imponierte Beate Horsinka und die Überraschung aus Afrika, Häuptlingssohn Kongo, war Georg Benz. Bei Textunsicherheiten halfen Nadine Benz und Manuela Störzinger weiter. Langanhaltender Applaus war der Lohn für eine gelungene Aufführung, der wochenlanges Proben voraus ging. Vielen Dank unserer Laienspielgruppe und allen  anderen fleißigen Helfern, in der Küche, an der Theke und im Service, beim Aufbau und in der Organisation, die zu einem gelungenen Abend beigetragen haben.

Mit 80 Startern gab es auch eine tolle Beteiligung beim Preisschießen auf Glücksscheiben. Mit der maximalen Punktzahl von 54 Punkten belegte Helga Fischer den ersten Platz. Ihr folgten Bernd Hockenberger mit 48 und 28 Punkten und Jürgen Burkhard mit 48 und 16 Punkten. Weitere 33 Gewinner duften sich noch Preise aussuchen.

Der Schützenverein Elsenz bedankt sich bei allen Besuchern und bei den örtlichen Geschäften für ihre Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.